Schulprogramm

Das Kivinan hat sich zuletzt im Jahre 2011 ein Schulprogramm gegeben.Nach jeder Sitzung der Arbeitsgruppe wurden deren Ergebnisse für die Öffentlichkeit auf unserer Webseite bekanntgegeben und Materialien zur Verfügung gestellt, um eine möglichst hohe Transparenz für diesen Erstellungsprozess zu gewährleisten.Das ganze geschah in chronologischer Reihenfolge und sollte keinen Protokollcharakter, sondern eher den Charakter eines schwarzen Brettes haben.

Mitglieder der Arbeitsgruppe und Ansprechpartner waren:Selin Eisenblätter, Jürgen Husemann, Eckart Koch, Dr. Dag Pechtel, Janno Poppe und Eckhard Warnken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20schulprogramm frontseite

Konstituierende Sitzung am Mittwoch, 02.06.2010, 15.00 - 17.00 Uhr

In dieser Sitzung ging es hauptsächlich um folgende Punkte:

  • Motive der Arbeitsgruppenmitglieder für die Er- bzw. Überarbeitung des Schulprogramms
  • Was versprechen sich die Arbeitsgruppenmitglieder vom Schulprogramm

Das Ergebnis der Kartenabfrage sehen Sie hier:

 

01Kartenabfrage

Materialien für die Erarbeitung eines Schulprogramms:

Wie wird die Schulprogrammarbeit prozesshaft begleitet und bewertet? (Armin Lohmann)

Orientierungsrahmen Schulqualität in Niedersachsen

 

Sitzung am Donnerstag, 12.08.2010, 15.00 - 18.00 Uhr

Die Arbeitsgruppenmitglieder informieren sich darüber was ein Leitbild einer Schule ist und welche Bedeutung dieses Leitbild für das Schulprogramm hat. Darauf folgend formulieren die einzelnen Gruppenmitglieder einzelne Sätze für ein Leitbild der Schule, die die

  • Identität beschreiben: Wir sind eine Schule, die ...
  • Prioritäten hervorheben: Wir legen besonderen Wert auf ...
  • Prozesse betonen: Wir entwickeln ...
  • Zukunft ansteuern: Wir wollen eine Schule werden, die ...
  • Identifikation stärken: Wir stehen ein für ...

Diese Sätze werden in zwei Gruppen diskutiert, teilweise umformuliert, zusammengefasst und der jeweils anderen Gruppe vorgestellt. Am Ende der Sitzung ist Konsens, dass die vorliegenden Sätze für das Leitbild noch weiter überarbeitet werden müssen. Dazu werden die vorliegenden Formulierungen an die einzelnen Gruppenmitglieder gesandt, um diese bis zur nächsten Sitzung umzuformulieren. Von den Gruppenmitgliedern wird die offene Arbeitsatmosphäre in dieser Arbeitssitzung gelobt.

Materialien zu dieser Sitzung:

Leitbild und Schulprogramm

 

Sitzung am Donnerstag, 26.08.2010, 15.00-18.00 Uhr

Die Leitsätze der letzten Sitzung werden in zwei Gruppen zusammengefasst und umformuliert. Die Ergebnisse werden im Plenum noch einmal diskutiert und weiter verbessert. Das Ergebnis der Arbeit sehen Sie hier unten:

 

alt

Die Abbildung zeigt noch keine Reihenfolge der erarbeiteten Leitsätze, auch wenn die Nummern und die Anordnung dies teilweise suggerieren könnten. Eine Reihenfolge wird unter anderem in der nächsten Sitzung erarbeitet. In der Sitzung wurde deutlich, dass bestimmte Worte häufig negativ aufgenommen werden wie z. B. Respekt (=Angst) und Reagieren (=Befehlsausführung), obwohl sie dies von ihrer Bedeutung her gar nicht oder nicht nur sind. Wir haben uns trotzdem für diese Worte entschieden, weil wir sie von ihrer eigentlichen Bedeutung her richtig finden und nicht "krampfhaft" nach anderen "harmlos" klingender Worten suchen wollen. Der besseren Lesbarkeit wegen sind die Leitsätze hier noch einmal ins Reine geschrieben:

  • Respekt unter allen Beteiligten ist selbstverständlich.
  • Jeder Schüler kann entsprechend seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten jeden Schulabschluss erreichen.
  • Wir reagieren auf die Veränderungen der Berufs- und Arbeitswelt.
  • An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten fachübergreifend vernetzt.
  • Die Qualität des Unterrichts steht im Mittelpunkt des Interesses aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.
  • Wir schaffen Anlässe und Rahmenbedingungen für selbstständiges Lernen.
  • Unsere Schule weist eine hohe Attraktivität bezogen auf Organisation und Ausstattung auf.

Ziel der nächsten Sitzung ist es, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen von Schülern und den Mitarbeitern des Kivinan aufzunehmen und das Leitbild fertigzustellen.

 

Sitzung am Donnerstag, 09.09.2010, 15.00-18.00 Uhr

Zu Beginn der Sitzung wird ein weiterer Leitsatz für das Leitbild hinzugefügt:

  • Wir treten für einen schonenden Umgang mit unserer Umwelt ein.

Danach wurde darüber gesprochen wie die einzelnen Leitsätze des Leitbildes angeordnet werden sollen. Nach kurzer Diskussion sahen die Sitzungsteilnehmer es als sinnvoll an, die Leitsätze vollvernetzt dazustellen wie auf der folgenden Abbildung angedeutet. Damit soll verdeutlicht werden werden, dass die Leitsätze nicht isoliert voneinander betrachtet werden sollten, sondern zusammen das Leitbild der Schule ergeben.

 

alt

Der zeitintensivste Tagesordnungspunkt der heutigen Sitzung war es, sogenannte Bausteine des Schulprogramms zu einem Leitsatz zu entwickeln. Da die Arbeitsgruppe erstmals solche Bausteine entwickelte, wurde sozusagen zu Übungszwecken ein (wahrscheinlich) einfach zu bearbeitender Leitsatz herausgegriffen. Nach kurzer Diskussion wurde sich dazu auf den Leitsatz "Wir treten ein für einen schonenden Umgang mit unserer Umwelt." geeinigt. Nach folgendem Schema wurden Bausteine zu diesem Leitsatz entwickelt: Was ist zu diesem Leitsatz schon vorhanden und sollte so bleiben? --> (Guthaben - grüne Karten) Was behindert die Verwirklichung und sollte verändert werden? --> (Entwicklungsbereiche - rote Karten) Was sollen wir noch zusätzlich tun, um diesen Leitsatz mit Leben zu füllen? --> (Entwicklungsbereiche - gelbe Karten) Das Ergebnis zeigt die folgende Abbildung:

 

08Baustein_zum_Leitsatz_Umwelt

Es wurde dabei darauf geachtet, dass die Ziele später SMART formuliert werden können:

S: specific (klar und konkret)

M: measurable (messbar und damit überprüfbar)

A: achievable (erreichbar)

R: relevant (es hat mit unserer Schule zu tun)

T: timed (terminiert und damit zeitlich verbindlich)

Zu Zielformulierungen siehe auch: www.m-plus-pc.de/download/mpluspc_ziele.pdf

 

Ziele für die nächste Sitzung:

  • Die Leitsätze werden so überarbeitet, dass sie vom Sinn her gleich bleiben, aber einheitlicher aussehen. Z. B. könnten alle Sätze mit "Wir ..." beginnen oder ähnlich.
  • Es werden weiterhin Verbesserungsvorschläge von Schülern und Mitarbeitern des Kivinan entgegengenommen und in das Leitbild eingearbeitet.
  • Für weitere Leitsätze werden Bausteine nach obigem Muster erstellt.

 

Sitzung am Donnerstag, 23.09.2010, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr

Auf dieser Sitzung wurden den bisher erarbeiteten Leitsätzen weitere Leitsatzvorschläge aus dem Kollegium hinzugefügt.

Desweiteren wurden die Leitsätze teilweise ergänzt und sprachlich vereinheitlicht.

Zur Zeit liegen die folgenden Leitsätze (orange hinterlegt) vor. Darunter stehen ergänzend (als Entwurf und noch unvollständig) Konkretisierungen der Leitsätze bezogen darauf, was bei der Realisierung dieser Leitsätze wichtig ist:

An unserer Schule gilt Respekt unter allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft als selbstverständlich.

  • Zivilcourage. Respekt und Wertschätzung sind die Grundlagen unserer Kommunikation.
  • Wir wirken mit an der Überwindung traditioneller und kultureller Geschlechterrollen im beruflichen und privaten Bereich.
  • „Ich helfe, wenn ich sehe, dass jemand bedroht, beleidigt oder genötigt wird.“ (Schüler und Lehrer sollen sich auch sicher und wohl an der Schule fühlen).

An unserer Schule kann jede/r Schüler/in entsprechend seinen/ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten jeden Schulabschluss erreichen.

  • Breites und bedarfsorientiertes Angebot

An unserer Schule stellen wir uns den besonderen regionalen Veränderungen aus Gesellschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt.

  • Regionale Bedeutung des KIVINAN-Bildungszentrums und seine Öffnung zu Gemeinde und Region (Kooperationen, Kooperationspartner).
  • Internationale Kooperationen (Schulpartnerschaften, Auslandsprojekte und –praktika, Sprachenerwerb, Vorbereitung auf EU-Arbeitsmarkt)

An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten fachübergreifend vernetzt.

An unserer Schule steht die Qualität des Unterrichts im Mittelpunkt des Interesses aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.

  • Wir fördern Kreativität und probieren neue Ideen aus.

An unserer Schule schaffen wir Anlässe und Rahmenbedingungen für selbstständiges Lernen.

An unserer Schule existiert eine (sehr) gute Organisation und Ausstattung. oder An unserer Schule besteht eine hohe Attraktivität bezogen auf Organisation und Ausstattung.

An unserer Schule treten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft für einen schonenden Umgang mit der (unserer - ihrer) Umwelt ein.

An unserer Schule fördern wir das Gesundheitsbewusstsein.

 

Sitzung am Donnerstag, 07.10.2010, 15.15 Uhr - 18.00 Uhr

Zu Beginn der Sitzung werden weitere Anmerkungen von Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen zu den Leitsätzen eingearbeitet:

Zur Zeit liegen somit die folgenden Leitsätze (orange hinterlegt) vor. Darunter stehen ergänzend (als Entwurf, teilweise noch undiskutiertund noch unvollständig) Konkretisierungenzu denLeitsätzen:

An unserer Schule gilt Respekt unter allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft als selbstverständlich.

  • Zivilcourage. Respekt und Wertschätzung sind die Grundlagen unserer Kommunikation.
  • Wir wirken mit an der Überwindung traditioneller und kultureller Geschlechterrollen im beruflichen und privaten Bereich.
  • „Ich helfe, wenn ich sehe, dass jemand bedroht, beleidigt oder genötigt wird.“ (Schüler und Lehrer sollen sich auch sicher und wohl an der Schule fühlen).
  • An unserer Schule sorgen wir für ein Arbeitsklima, in dem alle für sich zufriedenstellend arbeiten können.

An unserer Schule kann jede/r Schüler/in entsprechend seinen/ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten jeden Schulabschluss erreichen.

  • Breites und bedarfsorientiertes Angebot

An unserer Schule stellen wir uns den besonderen regionalen Veränderungen aus Gesellschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt.

  • Regionale Bedeutung des KIVINAN-Bildungszentrums und seine Öffnung zu Gemeinde und Region (Kooperationen, Kooperationspartner).
  • Internationale Kooperationen (Schulpartnerschaften, Auslandsprojekte und –praktika, Sprachenerwerb, Vorbereitung auf EU-Arbeitsmarkt)

An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten fachübergreifend vernetzt.

  • Wir nutzen Heterogenität als Chance für kreative Lernprozesse.

An unserer Schule steht die Qualität des Unterrichts im Mittelpunkt des Interesses aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.

  • Wir fördern Kreativität und probieren neue Ideen aus.
  • Wir nutzen Heterogenität als Chance für kreative Lernprozesse.
  • Der Unterricht ist für die Schülerinnen und Schüler angemessen und kreativ gestaltet.

An unserer Schule schaffen wir Anlässe und Rahmenbedingungen für selbstständiges Lernen.

  • Selbstständiges Lernen bedeutet auch fehlertolerantes Lernen. Auch in dem Sinne: Nur wer nichts macht, macht auch keine Fehler. Fehler dürfen passieren, aus Ihnen muss nur gelernt werden. Es muss verhindert werden, dass Fehler vertuscht werden.

An unserer Schule existiert eine gute Organisation und Ausstattung.

  • Die Schule bietet den Schülern ein entspanntes und freundliches Umfeld mit Hilfe von einer Relaxzone, ein überdachtes Raucherviereck und vielen Parkmöglichkeiten.
  • Die Schülerinnen und Schüler haben eine größere Auswahl an Warenangeboten (Kiosk, Automat).
  • Es werdenBewegungsmöglichkeiten für alle Schulklassen sind zur Verfügung gestellt.
  • Unsere Schule weist sportliche Einrichtungen vor, in dem man seinen Lieblingsaktivitäten nachgehen kann. die Sportgeräte werden mit Sorgfalt behandelt.
  • Die Schule ist sehr hygienisch in den Toiletten und Klassenräumen.

An unserer Schule treten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft für einen schonenden Umgang mit der Umwelt ein.

An unserer Schule fördern wir das Gesundheitsbewusstsein.

 

Nach Rücksprache mit dem Qualitätsrat werden jetzt, anders als noch am 09.09.2010die Bausteine zu den einzelnen Leitsätze folgendermaßen entwickelt:

Was ist zu diesem Leitsatz schon vorhanden und sollte so bleiben? (Guthaben - grüne Karten)

Was ist mir bei der Konkretisierung dieses Leitsatzes wichtig? (Konkretisierungen - gelbe Karten)

Woran wird für mich die Realisierung des Leitsatzes deutlich? (Ideensammlung für konkrete Projekte - weiße Karten)

Dabei soll die Ideensammlung nur dem Qualitätsrat zuarbeiten. Der Qualitätsrat sorgt für die Initiierung, Durchführung und Evaluierung von Projekten, die zur Umsetzung der Leitsätze beitragen.

Die Hauptaufgabe der AG Schulprogramm besteht zur Zeit darin, die Leitsätze zu formulieren und zu konkretisieren.

11Bei_der_Arbeit3 11Bei_der_Arbeit1 11Bei_der_Arbeit2

Im Laufe der Sitzung wurden zwei Leitsätze konkretisiert: Zum einen noch einmal der Leitsatz An unserer Schule treten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft für einen schonenden Umgang mit der Umwelt ein.
da dieser Leitsatz in der Sitzung am 09.09.2010 noch unter anderen Voraussetzungen bearbeitet worden ist. Zum anderen der Leitsatz An unserer Schule fördern wir das Gesundheitsbewusstsein. Das Ergebnis zeigen die folgenden Abbildungen.

 

11Konkretisierung_Umwelt 11Konkretisierung_Gesundheit

Die Ergebnisse werden von den Arbeitsgruppenmitgliedern bis zur nächsten Sitzung ausformuliert. Ziele der nächsten Sitzung:

  • Ausformulierungen zu den beiden in dieser Sitzung konkretisierten Leitsätze besprechen und endgültig ausformulieren.
  • Weitere Leitsätze konkretisieren.

 

Sitzung am Donnerstag, 04.11.2010 von 15.15 - 18.45

Die Ausformulierung derKonkretisierungen zu den Leitsätzen An unserer Schule treten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft für einen schonenden Umgang mit der Umwelt ein.
An unserer Schule fördern wir das Gesundheitsbewusstsein. wurde auf die Sitzung am 26.11.2010 verschoben, da für diese Sitzung der gesamte Nachmittag eingeplant worden ist und damit genügend Zeit zur Verfügung steht, um alle bis dahin ausformulierten Konkretisierungen in einem Rutsch redaktionell zu überarbeiten. Es wurden in dieser Sitzungzwei weitereLeitsätze konkretisiert: An unserer Schule kann jede/r Schüler/in entsprechend seinen/ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten jeden Schulabschluss erreichen.

 

12konkretisierung_schulabschluss

Der Leitsatz An unserer Schule stellen wir uns den besonderen regionalen Veränderungen aus Gesellschaft, Berufsbildung und Arbeitswelt. wurde zuvor noch einmal umformuliert in: An unserer Schule stellen wir uns den regionalenund überregionalen Anforderungenaus Gesellschaft, Berufs- und Arbeitswelt.

 

12konkretisierung_anforderung_arbeitswelt

Dabei gilt wieder für die Farbe der Karten: Was ist zu diesem Leitsatz schon vorhanden und sollte so bleiben? (Guthaben - grüne Karten) Was ist mir bei der Konkretisierung dieses Leitsatzes wichtig? (Konkretisierungen - gelbe Karten) Woran wird für mich die Realisierung des Leitsatzes deutlich? (Ideensammlung für konkrete Projekte - weiße Karten)

Ziele der nächsten Sitzung:

  • Weitere Leitsätze konkretisieren.

 

 

Sitzung am Donnerstag, 18.11.2010 von 15.15 - 17.30 Uhr

Es wurde in dieser Sitzungein weitererLeitsatz konkretisiert: An unserer Schule existiert eine gute Organisation und Ausstattung

 

13konkretisierung_organisation_ausstattung

Dabei giltfür die Farbe der Karten weiterhin: Was ist zu diesem Leitsatz schon vorhanden und sollte so bleiben? (Guthaben - grüne Karten) Was ist mir bei der Konkretisierung dieses Leitsatzes wichtig? (Konkretisierungen - gelbe Karten) Woran wird für mich die Realisierung des Leitsatzes deutlich? (Ideensammlung für konkrete Projekte - weiße Karten)

Ziele der nächsten Sitzung:

  • Weitere Leitsätze konkretisieren.
  • Vorhandene Leitsatzkonkretisierungen redaktionell überarbeiten

 

Sitzung am Freitag, 26.11.2010von 11.30 - 17.45Uhr

Zunächst wurden einige Konkretisierungen zu einzelnen Leitsätzen readkationell überarbeitet. Hauptsächlich wurden in dieser Sitzungzwei weitereLeitsätzen konkretisiert, die sich mit unserem Kernprozess Unterricht befassen: An unserer Schule steht die Qualität des Unterrichts im Mittelpunkt des Interesses aller Mitglieder der Schulgemeinschaft. An unserer Schule schaffen wir Anlässe und Rahmenbedingungen für selbstständiges Lernen. Die noch nicht fertig ausformulierten Konkretisierungen sind in den nächsten beiden Abbildungen zu sehen.

 

14konkretisierung_unterrichtsqualitaet

15Konkretisierung_SelbststaendigesLernen

Dabei gilt für die Farbe der Karten weiterhin:Was ist zu diesem Leitsatz schon vorhanden und sollte so bleiben? (Guthaben - grüne Karten) Was ist mir bei der Konkretisierung dieses Leitsatzes wichtig? (Konkretisierungen - gelbe Karten) Woran wird für mich die Realisierung des Leitsatzes deutlich? (Ideensammlung für konkrete Projekte - weiße Karten)

Ziele der nächsten Sitzung:

Abschließend die Leitsätze

  • An unserer Schule gilt Respekt unter allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft als selbstverständlich.
  • An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten fachübergreifend vernetzt.

konkretisieren.

 

 

Sitzung am Donnerstag, 02.12.2010 von 15.15 -18.00 Uhr

18BeiDerArbeit118BeiDerArbeit2

In dieser Sitzung wurden abschließend die Leitsätze

  • An unserer Schule gilt Respekt unter allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft als selbstverständlich.
  • An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten fachübergreifend vernetzt.

konkretisiert.Die noch nicht fertig ausformulierten Konkretisierungen sind in den nächsten beiden Abbildungen zu sehen.

 

16Konkretisierung_Respekt

17Konkretisierung_Vielfache

Damit ist ein erster großer Schritt erreicht:
Es wurden insgesamt neun Leitsätze aufgestellt. Dabei wurden insgesamt 83 Guthaben ausgemacht, 87 Konkretisierungen erarbeitet und 35 Projektideen zusammengetragen. Dabei ist den Mitgliedern der AG-Schulprogrammbewusst, dass sie sicherlich noch nicht alle Aspekte zu den einzelnen Leitsätzen abgedeckt hat. Unter anderem deshalb werden die ausformulierten, aber noch nicht redaktionell überarbeitetenKonkretisierungen der Leitsätzedem Schulvorstand auf dessen Sitzung am 08.12.2010 vorgestellt. Die Mitglieder des Schulprogramms tragen diese Informationen in ihre Abteilungen mit der Bitte noch fehlende Konkretisierungen zu ergänzen. Danach trifft sich wieder die AG-Schulprogramm, um die vorhandenen Konkretisierungen der Leitsätze noch einmal redaktionell zu überarbeiten. Ist diese Arbeit erledigt, wird das Layout des Schulprogramms angegangen. Ziele der nächsten Sitzung: Redaktionelle Überarbeitung der vorhandenen Konkretisierungen der Leitsätze.

 

Sitzung am Donnerstag, 27.01.2011 von 15.15 -18.00 Uhr

In dieser Sitzung wurden die Formulierungen zu den ersten fünf Leitsätzen

An unserer Schule gilt gegenseitiger Respekt unter allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft als selbstverständlich.

An unserer Schule kann jede/r Schüler/in entsprechend seinen/ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten jeden Schulabschluss erreichen.

An unserer Schule stellen wir uns den regionalen und überregionalen Anforderungen aus Gesellschaft, Berufs- und Arbeitswelt.

An unserer Schule werden die vielfältigen fachlichen Fähigkeiten vernetzt.

An unserer Schule steht die Qualität des Unterrichts im Mittelpunkt des Interesses aller Mitglieder der Schulgemeinschaft.

redaktionell überarbeitet. Das Ergebnis dieser ersten Überarbeitung finden Sie hier zum Herunterladen.

Ziel der nächsten Sitzung:

Die restlichen Leitsätze redaktionell überarbeiten.

Nächste Sitzung: 10.02.2011 um 15.15 Uhr

 

 

Sitzung am Donnerstag, 10.02.2011 von 15.15 -17.45 Uhr

In dieser Sitzung wurden die Formulierungen zu den letzten vier Leitsätze

 

An unserer Schule schaffen wir Anlässe und Rahmenbedingungen für selbstständiges Lernen und verantwortungsvolles Handeln.

An unserer Schule existiert eine gute Organisation und Ausstattung.

An unserer Schule treten alle Mitglieder der Schulgemeinschaft für einen schonenden Umgang mit der Umwelt ein.

An unserer Schule fördern wir das Gesundheitsbewusstsein.

redaktionell überarbeitet. Das Ergebnis der ersten gesamten redaktionellen Überarbeitung finden Sie hier zum Herunterladen.

Ziel der nächsten Sitzung:

Das Zusammenstellen des Schulprogramms soweit möglich mit der folgenden Gliederung

  1. Wer sind wir?
  2. Vision, Mission, Werte
  3. Bildung, wie wir sie verstehen (überarbeiteter Auszug aus dem Schulprogramm 2003)
  4. Leitsätze
  5. Bausteine
  6. Entwicklungsschwerpunkte und -ziele
  7. Maßnahmenplan
  8. Arbeitsvorhaben des Qualitätsmanagements
  9. Qualitätssicherung

zur Vorlage für die folgende Schulvorstandssitzung.

 

Sitzung am Dienstag, 22.02.2011 von 13.10 -15.30 Uhr

Die Gliederung wurde überarbeitet:

Vorwort

  1. Über uns
  2. Leitbild
  3. Bildung, wie wir sie verstehen
  4. Leitsätze
  5. Qualitätsentwicklungsprozess nach EFQM

Anhang: Ideensammlung zur Umsetzung der Leitsätze des Kivinan Ein Vorwort wurde formuliert. Der Text für "Über uns" wurde formuliert. Der Text für "Entwicklungsprozess nach EFQM" wurde formuliert. Es wurde angefangen, den Text für "Bildung, wie wir sie verstehen" zu formulieren.

Ziele der nächsten Sitzung:

Inhaltliche Fertigstellung des Schulprogramms.

 

Sitzung am Dienstag, 14.03.2011 von 13.30 - 15.00 Uhr

Auf dieser Sitzung wurde das Schulprogramm redaktionell überarbeitet. Desweiteren wurde entschieden, dass das Erstellen eines Layouts als Setzvorlage an einen externen Auftragnehmer vergeben wird. Die Setzvorlage soll in einem Format zwischen DIN A5 und DIN A4 erstellt werden. Diese soll im Internet im PDF-Format veröffentlicht werden. Desweiteren soll die Setzvorlage direkt druckbar sein. Das Drucken soll in einer relativ geringen Auflage geschehen und auch an einen externen Auftragnehmen vergeben werden. Es wurde darüber nachgedacht wie unterhalb der Leitsätze die einzelnen Punkte sortiert werden sollen. Es wurde sich darauf geeinigt, dass die einzelnen Punkte nicht einfach alphabetisch sortiert werden, sondern von oben nach unten priorisiert werden sollen.

Ziele der nächsten Sitzung:

Jedes Mitglied der Arbeitsgruppe hat sich verantwortlich erklärt, einen Vorschlag für die Reihenfolge der Unterpunkte für bestimmte ihm zugeordnete Leitsätze zu erstellen. Die Reihenfolge der Unterpunkte soll auf dieser Sitzung abschließend festgelegt werden.

Nächste Sitzung: Do, 07.04.2011, 13.30 Uhr

 

Sitzung am Donnerstag, 07.04.2011, 13.10 - 15.00 Uhr

 

Das Schulprogramm wurde abschließend noch einmal redaktionell überarbeitet und so dem Schulvorstand vorgelegt.Damit ist die Arbeit der Arbeitsgruppe Schulprogramm zunächst einmal abgeschlossen. Das Schulprogramm kann hier heruntergeladen werden.

 
20schulprogramm frontseite 
Aktuelle Seite: Startseite Wir über uns Schulprogramm