Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

 

 

Voraussetzungen

  • Möglichst Realschulabschluss oder Abitur.
  • Grundsätzliches Interesse an Bürotätigkeiten in Verbindung mit Waren und Verkauf der gewählten Branche.
  • Gepflegtes Erscheinungsbild.

 


 

Ausbildung

  • grundsätzlich 3 Jahre, Verkürzung auf bis zu 2 Jahre möglich.
  • Die Ausbildung findet im "Dualen System" statt, d.h. der  Azubi geht an 4 Tagen in den Betrieb und an einem pro Woche zur Berufsschule (in der Unterstufe sind es zwei Schultage).
  • die wöchentliche Unterrichtszeit beträgt in der Unterstufe 16 und in der Mi ttel- bzw. Oberstufe 8 Unterrichtsstunden.

 


 

lnhalte der Schule

  • Allgemeiner Lernbereich: umfasst die Fächer Deutsch, Politik und Englisch (nur in der Unterstufe).
  • Berufsspezifischer Bereich: umfasst 12 Lernfelder; diese beinhalten u.a. die ehemaligen Fächer Großhandelsbetriebslehre, Allgemeine Wirtschaftslehre, Rechnungswesen und Mathematik.

 


 

Inhalte der betrieblichen Ausbildung

Auf eine kurze Formel gebracht: Der Azubi wird im Büro und im Lager eingesetzt. Er lernt die Waren seines Betriebes kennen und diese an Kunden zu verkaufen.

 



Zwischenprüfung

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung durch die IHK erfolgen. Diese dient der Leistungsbestimmung des Azubi. Es handelt sich um eine schriftliche Prüfung, die in 180 Minuten zu bewältigen ist.

 


 

Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildung steht die Abschlussprüfung. Sie besteht aus zwei Teilen:

  • Schriftlicher Teil: Er besteht aus 3 Prüfungsbereichen. Hier wird vor allen Dingen das in der Schule erworbene Wissen geprüft.
  • Mündlicher Teil: Ca. 6 Wochen nach der schriftlichen wird die mdl. Prüfung abgenommen. Sie umfasst ein ca. halbstündiges Prüfungsgespräch mit dem Azubi und bezieht sich in erster Linie auf die praktische Ausbildung im Betrieb.

Besteht der Prüfling beide Teile der Prüfung, dann wird ihm das staatliche Recht zuerkannt, sich "Kaufmann / Kauffrau im  Groß- und Außenhandel" zu nennen. Dies ist eine geschützte  Berufsbezeichnung und darf nur von demjenigen geführt werden, der eine solche Prüfung erfolgreich abgelegt hat.

 


 

Künftige berufliche Möglichkeiten

Ein/e Großhandelskaufmann /-kauffrau kann sich für alle kfm. Bereiche bewerben, also auch z. B. für die Versicherung, die Industrie, die Werbung, den Außendienst usw. Es kommt darauf  an, was er/sie am liebsten macht bzw. in welchen kfm. Bereichen der Arbeitsmarkt etwas anbietet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Bildungsangebot Wirtschaft und Verwaltung Kauffrau/mann im Groß- und Außenhandel