Einjährige Berufsfachschule Gastronomie

 

Aufnahmevoraussetzungen
Wer kann die Einjährige Berufsfachschule Gastronomie besuchen?
Schülerinnen und Schüler, die den Hauptschulabschluss erworben haben
(entweder an einer allgemeinbildenden Schule oder an einer berufsbildenden Schule)

 

Zielsetzung
Wie geht es danach weiter?
Der erfogreiche Besuch der Berufsfachschule Gastronomie kann als 1. Ausbildungsjahr in
gastronomischen Berufen (Köchin/Koch, Fachkraft im Gastgewerbe, Hotelfachfrau/mann,
Restaurantfachmann/frau) angegechnet werden.
Wenn man die Berufsfachschule Gastronomie mit einem Zensuren Durchschnitt von 3,0
beendet und die Abschlussprüfung besteht, darf man das zweite Jahr der zweijährigen
Berufsfachschule besuchen, das zum Realschulabschluss führt.

 

Ausbildungsinhalte
Was wird im Praxisunterricht vermittelt?

Küche:

  • Schnittübungen
  • Zubereiten von Snacks, warmen Speisen, Süßspeisen und vieles mehr

Service:

  • Servierübungen
  • Cocktails mixen
  • Übungen im Umgang mit Gästen
  • Tische eindecken zu verschiedenen Anlässen und Tageszeiten
  • und vieles mehr

Magazin:

  • Waren bestellen, lagern, ausgeben

 

Stundentafel
Wie ist der Unterricht aufgebaut?

Der Theorieunterricht unterstützt und ergänzt die Praxis in den
berufsbezogenen Lernbereichen Küche, Service, Magazin.

Berufsübergreifende Lernbereiche sind:
Deutsch, Englisch, Politik, Religion, Sport

Darüber hinaus sind zwei 14-tägige Praktika
in gastronomischen Betrieben zu absolvieren.

 

Abschlussprüfung
Muss man eine Abschlussprüfung machen?

Ja, die Abschlussprüfung besteht aus

  • einer schriftlichen Prüfung (90 Minuten)
  • einer praktischen Prüfung

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Seite: Startseite Bildungsangebot Ernährung Einjährige Berufsfachschule Gastronomie für Hauptschulabsolvent(inn)en